Automobilindustrie in der Slowakei
 

           Symposium – Vortrag – Get together

 
                     Global denken
                              Lokal handeln

Gründe, um in der Slowakei zu investieren

Vor zehn Jahren hat die Slowakei tiefgreifende Reformen begonnen mit der Vision, einer der attraktivsten Wirtschaftsstandorte in der Europäischen Union zu werden. In diesem Bestreben war sie erfolgreich und hat ein ansprechendes Investitionsklima geschaffen. Die Slowakische Republik ist ein vollwertiges Mitglied der EU, der NATO, der OECD und der Schengen-Zone. Die wirtschaftliche Situation in der Slowakische Republik kann man im Allgemeinen als günstig und stabil bezeichnen. Heutzutage gehört die Wirtschaft der Slowakischen Republik mittlerweile zu den erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Märkten in ganz Europa.

Allgemeine Informationen über die Slowakische Republik

Lage: Mitteleuropa
Fläche: 49 035 km²
Einwohnerzahl: 5,4 Mio.
Währung: EUR (ab 1.1.2009)
Hauptstadt: Bratislava
Parlamentarisches System: Republik
Amtssprache: Slowakisch
Angrenzende Staaten: Österreich, Tschechien , Polen, Ukraine und Ungarn
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: EU,OECD,NATO,WTO,UNO,Schengen-Zone

10 Gründe, um in der Slowakei zu investieren

  • Zentrale Lage in Europa / Drehscheibe Mitteleuropas
  • Politische und wirtschaftliche Stabilität, das höchste ökonomische Wachstum in der Region
  • Einheitlicher Steuersatz i.H.v. 19% und 0% Dividende Steuersatz
  • Euro als offizielle Währung seit 1. Januar 2009
  • Niedrige Arbeitskosten bei hoher Arbeitsproduktivität
  • Verfügbarkeit von hoch qualifizierten Fachkräften
  • Die Mitgliedschaft in der EU
    • unbegrenzter Zutritt zu den anderen Märkten in der EU
    • niedrigere operative Kosten
    • zutritt zu den EU-Strukturfonds
  • Investitionsanreize
  • Sich ständig weiterentwickelnde Infrastruktur
  • Das hohe Innovationspotenzial in der Forschung und Entwicklung
IAA 2011

Formel 1 Spiel