Automobilindustrie in der Slowakei
 

           Symposium – Vortrag – Get together

 
                     Global denken
                              Lokal handeln

GRUßWORT Slowakei Tag

Matthias Wissmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Automobilbranche ist in der Slowakei wie in Deutschland einer der wichtigsten Wirtschaftszweige überhaupt. Beide Länder können sich glücklich schätzen, eine solche Industrie zu haben, für beide Länder ist sie Motor und Zugpferd des wirtschaftlichen Erfolges. Gerade im Rahmen der letzten Krise hat sich dabei mehr als gezeigt, dass eine Volkswirtschaft allein auf Banken nicht bauen kann. Ohne Industrie fehlt letztlich allem die Basis. Daher ist es wichtig, die industrielle Basis weiter zu stärken.

Fairer Wettbewerb, prosperierendes Gründungsgeschehen, Mut und Mittel zu risikoreichen Innovationen sind die Zutaten zum Erfolgsrezept. Der Standort Slowakei birgt dabei aufgrund seines günstigen Kostenniveaus und seiner zentralen Lage im Herzen Mitteleuropas eine hohe Attraktivität für viele Produzenten. Aufgrund eines im europäischen Vergleich noch geringeren Motorisierungsgrades bleibt das Marktpotenzial hoch und verspricht weiteres dynamisches Wachstum für die Automobilhersteller und Zulieferer. Nicht umsonst wird für die slowakischen Automobilwerke das Jahr 2011 mit mindestens 600.000 Pkw ein Rekordjahr der Automobilproduktion werden. Mit Blick auf die produzierten Autos pro Einwohner kann die Slowakei sogar als automobile Großmacht bezeichnet werden.

Seien Sie herzlich eingeladen, mit uns über den Standort Slowakei zu diskutieren! Mit unserer hochrangig besetzten Veranstaltung und unserem Podium zum Standort Slowakei bieten wir Ihnen Informationen über die Perspektiven des slowakischen Automobilmarktes aus erster Hand.

IAA 2011

Formel 1 Spiel